GRID 2019 Remake des Rennspielklassikers

GRID 2019: Remake des Rennspielklassikers

Bereits vor der E3 in Los Angeles gab das Entwicklerstudio Codemasters bekannt, dass die GRID-Reihe ein Remake erhalten wird. Dabei soll vor allem der erste Teil als Vorbild dienen. Mit dem neusten Teil wäre es bereits der vierte Teil der Rennspiel-Reihe und vielleicht kann Codemasters auch wieder an den Erfolg der früheren Spiele anknüpfen. Am 11. Oktober 2019 soll es auch schon soweit sein und GRID wird für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Der erste Trailer der zum Rennspiel Klassiker veröffentlicht wurde, hat bereits spektakuläre Spielszenen gezeigt. Neben einer sehr detailgetreuen und realistischen Grafik überzeugen vor allem auch die Fahrzeugmodelle. Um all dies zu ermöglichen setzt Codemasters die EGO Engine 3.0 ein. Diese kennt man bereits aus anderen Rennspielen des Videospiele-Entwicklers. Aus demselben Haus kommt unter anderem die F1-Serie und die Colin McRae DiRT-Serie.

Da GRID sich an echten Rennen und Fahrzeugen orientiert, gibt es jede Menge lizenzierte Strecken, Rennserien und natürlich auch Automarken. So kannst du dich hinter die Lenkräder von einem Ferrari 488 GTE, Renault R26, Subaru WRX STi TCR, Ford Mustang, Dodge Challenger oder einem Audi RS3 LMS TCR setzen. Diese Fahrzeuge kannst du in unterschiedlichsten Rennklassen fahren, darunter Tourenwagen, GT und Stockcars.

Um einen Experten bei der Entwicklung mit dabei zu haben, hat sich Codemasters Fernando Alonso mit ins Boot geholt. Neben seinem Expertenwissen als aktiver Formel-1 Fahrer war er bereits Meister bei der Euro Open von Nissan und zuletzt auch Gewinner der 24-Stunden von Le Mans, sowie 6-Stunden Spa- Francorchamps. Bereits seit 1984 ist Fernando Alonso im Motorsport unterwegs und bringt somit hoffentlich viel Erfahrung in die Entwicklung von GRID mit ein.

Als Besonderheit bietet GRID außerdem das sogenannte Nemesis-System. Die Funktion ist recht einfach erklärt: Wenn du während des Rennens denselben Fahrer zu oft rammst und abdrängst, wird sich dieser das merken und sich bei Gelegenheit an dir rächen. Das bedeutet, dass du gerammt oder sogar abgedrängt werden wirst.

Für alle Besteller der Ultimate Edition gibt es übrigens drei Tage früher einen Zugang zur Early Access. Das bedeutet, dass du bereits ab dem 8. Oktober 2019 dich bei den Rennen unter Beweis stellen kannst. Damit du bereits jetzt die besten Angebote für deinen GRID Game Key findest, haben wir sowohl die normale als auch die GRID Ultimate Edition in unseren Preisvergleich eingebunden.

Mehr zu den Spielen in diesem Beitrag