Planet Zoo Betazugang mit Deluxe Edition

Planet Zoo: Betazugang mit Deluxe Edition

Frontier Developments hat im Rahmen der Gamescom Neuigkeiten zu Planet Zoo veröffentlicht. Es wird eine erste Beta Phase geben, welche vom 24. September bis zum 8. Oktober geht. Allerdings ist diese exklusiv nur für Vorbesteller der Planet Zoo Deluxe Edition zugänglich.

Dafür kannst du bereits den Karriere-Modus anspielen und auch ein erstes Biom aus dem Franchise Modus ist mit inbegriffen. Der Entwickler hat im Zuge der Gamescom 2019 in Köln auch noch ein paar Hintergrundinformationen zu den beiden Modi gegeben.

Karriere Modus in Planet Zoo

Wie der Name schon verrät geht es hier im Zuge einer Story um den Aufbau deines Zoos. Dabei wird die Story global angesiedelt sein und man lernt jede Menge unterschiedliche Charaktere kennen. Zu Beginn des Karriere Modus lernst du die ersten Grundlagen des Zoo Managements. Um dem späteren Release nicht alles vorweg zu nehmen wird hier nur eine begrenzte Auswahl an Zoo-Tieren zu sehen sein. Darunter auch Tiere, welche bisher noch gar nicht in den Videos und Ankündigungen vorgekommen sind.

Franchise Modus als Multiplayer

Mit diesem Konzept probiert Frontier Developments etwas Neues aus. Die Grundlagen des Modus bestehen aus einer Mischung aus Sandbox und Simulation. Das bedeutet für dich, dass du bauen, forschen und natürlich managen kannst. Das Animal Exchange ist dabei der erste Bestandteil des Multiplayer-Konzepts in Planet Zoo. Hier kannst du mit anderen Mitgliedern der Planet Zoo-Community Zootiere austauschen.

Das sorgt für eine große Vielfalt unter den Tieren und bringt dir bei der Gesundheit der Nachkommen Vorteile. Mit an Bord des Franchise Modus sind auch tägliche Herausforderungen und sogar wöchentliche Community-Ziele. Um die Belohnungen zu erhalten muss die Community zusammenarbeiten und so soll eine Gemeinschaft unter den Spielern entstehen.  

Was für Tiere gibt es in Planet Zoo?

Damit du vor dem Planet Zoo Release schon einen kleinen Eindruck bekommst, welche Tiere du später in deinem Zoo beheimaten kannst, haben wir eine kleine Vorschau für dich vorbereitet.

Der indische Elefant

Wer kennt die gutmütigen Dickhäuter nicht aus Tierdokumentationen oder aus Zoobesuchen. Doch was viele nicht wissen ist, dass die Population indischer Elefanten, welche in freier Wildbahn lebenden, in den letzten sieben Dekaden drastisch zurück gegangen ist. Zum Glück steuern viele Regierungen der betroffenen Regionen durch besseren Tierschutz und strengere Gesetze im Umgang mit den Tieren diese Entwicklung entgegen.

Ring-Schwanz Lemur oder auch Katta

Spätestens durch die Filmreihe Madagascar von DreamWorks ist dieser gesellige Primat jedem bekannt. Leider ist auch der Katta durch den Mensch als stark gefährdet einzustufen. Da ist es doch beruhigend, dass in Planet Zoo kein echtes Tier aus seinem natürlichen Lebensraum gerissen wird, sondern nur sein virtueller Vertreter.

Lehmanns Giftfrosch oder auch Pfeilgiftfrosch

Dieses kleine Reptil sieht zwar nett aus mit seinen grellen Farben, aber ist alles andere als ein Kuscheltier. Die grellen Farben sollen in der freien Wildbahn dafür sorgen, dass seine Fressfeinde einen großen Bogen um den Giftfrosch machen. Also statt Verstecken geht dieser kleine Frosch in die volle Offensive. Dieses Phänomen ist auch als aposematische Färbung bekannt.

Falls du nun Lust auf Planet Zoo bekommen hast, haben wir eine gute Nachricht für dich.

Da kannst deinen Planet Zoo Steam Game Key bereits jetzt kaufen. Damit du das zum besten Preis machen kannst, haben wir für dich die besten Game Key-Angebote gefunden.

Mehr zu den Spielen in diesem Beitrag