Death Stranding Neue Informationen und Trailer

Death Stranding: Neue Informationen und Trailer

Death Stranding ist ein Action Rollenspiel aus der Feder des Metal Gear Erfiners Hideo Kojima.
Dabei hat Kojima extra ein eigenes Entwicklerstudio erschaffen namens Kojima Productions, dieses befindet sich in Japan. Neben der Produktion soll das Studio auch als Publisher für den Playstation 4 Titel fungieren. Am 8. November 2019 soll das Spiel offiziell erscheinen. Als Engine wird die Decima Engine zum Einsatz kommen, diese wurde zuvor bereits in Horizon Zero Dawn eingesetzt.

Die mysteriöse Open World durchquerst du als Sam Porter Bridges. Dabei hat man hier den Schauspieler Norman Reedus als Darsteller gewählt. Diesen kennt man aus der Zombie Serie The Walking Dead und dem Film Der blutige Pfad Gottes. Hierbei hat er viele seiner Charaktereigenschaften auf den Hauptcharakter des Spiels übertragen können.

Zur Story gibt es mittlerweile immer mehr Informationen. In der mysteriösen und unwirklichen Spielwelt gibt es neben den Schattenwesen noch weitere Gefahren. So scheint es, als würde eine Organisation versuchen, die Zivilisation zu zerstören. Aus den bisherigen Trailern sind neben vielen neuen Fragen auch neue Antworten gekommen. So scheint es als müsste Sam Porter Bridges das Baby, welches er bei sich trägt an einen bestimmten Ort bringen. Um diese Aufgabe zu erfüllen muss er einige Herausforderungen meistern, dabei stehen ihm viele nützliche Gadgets zur Seite.
So konnte man in einem Video bereits ein Motorrad sehen, welches Sam frei durch die Open World bewegen kann. Ebenso hat man in einem Trailer eine Leiter gesehen, welche automatisch ausfährt und so das Überwinden von Klippen und Felsen der kargen Landschaft ermöglicht. Als Standort des Spiels haben einige Fans bereits Island ausgemacht, was von Kojima bestätigt wurde.

Auf der offiziellen Webseite des Speils sind auch einige Informationen einsehbar. So ist dort zu lesen, dass es eine Art asynchrones Online Multiplayer geben wird. So ist es möglich anderen Spielern zu helfen, ohne jemals in direkten Kontakt mit ihnen zu kommen. Unter dieser Hilfe verstehen sich Nachschublieferungen und sichere Rückzugsorte. Außerdem steht dort, dass der Hauptdarsteller nicht sterben kann, zumindest nicht auf klassische weise. So findet man sich nach einem Tot in einer mysteriösen Welt wieder, in der alles auf dem Kopf steht. Aus dieser kopfüber Welt muss Sam sich einen Weg ins Reich der Lebenden suchen, um wieder seiner Aufgabe nachzugehen.

Bis zum Release werden wohl noch einige Informationen folgen, welche wir dir natürlich nicht vorenthalten wollen. Wir werden also auch zukünftig über Death Stranding berichten und euch zu gegebener Zeit einen Preisvergleich zu diesem Spiel anbieten.

Mehr zu den Spielen in diesem Beitrag